PRÜFUNGEN

Wir führen Baustoffprüfungen im Bereich Beton, Mörtel und Gesteinskörnungen durch.
Im Bereich Beton sind dies Frischbetonprüfungen im Werk oder auf der Baustelle.
Die Festbetonprüfungen, wie Druckfestigkeiten an Würfeln und Bohrkernen, Frosttausalzbeständigkeit, Karbonatisierungswiderstand etc. werden in unserem gut ausgerüsteten Labor durchgeführt.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten von Festbetonprüfungen.

  • zerstörende Prüfung
 

Es werden die mechanischen, thermischen und allenfalls chemischen Eigenschaften der Materialien getestet. Hierbei wird die verwendete Materialprobe teilweise oder vollständig zerstört. Als Beispiel für diese Prüfungen sind Druckfestigkeiten, Biegezugfestigkeiten, Elastizität und Brandverhalten zu nennen.

  • zerstörungsfreie Prüfung.
 

Hier werden die Qualität des Werkstoffs, Bauteils oder Materials getestet ohne es zu zerstören. Um Risse oder Veränderungen festzustellen stehen verschiedenen Methoden zur Verfügung: Bestimmung der Dichte, Untersuchungen mit Mikroskop und viele weitere Möglichkeiten.

Siebanalysen und weiterführende Prüfungen an Gesteinskörnungen für Beton und Belag, sowie Kiesgemischen (ehemals Ungebundene Gemische) werden im eigens dafür eingerichteten Siebraum bearbeitet.

Desweiteren führen wir auf Baustellen vor Ort Plattendruckversuche (ME-Messungen) aus, um die Verdichtung des verwendeten Materials zu überprüfen.